Um die Webseite und Services für Sie zu optimieren, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. DATENSCHUTZBESCHREIBUNG

Botulinumtoxin

Botulinumtoxin ist zugelassen u.a. zur Behandlung folgender Erkrankungen und Symptome:

 

  • zervikale Dystonie (Torticollis spasmodicus)
  • Blepharospasmus (pathologisches Augenblinzeln)
  • Spasmus hemifacialis (unwillkürliche einseitige Gesichtszuckungen)
  • Armspastik nach Schlaganfall
  • chronische Migräne

 

Artikel zum Download:

"Der therapeutische Einsatz von Botulinumtoxin", W. Jost in Forum Sanitas - Das informative Medizinmagazin, 4. Ausgabe 2013 (pdf, 2 MB)

 

"Botulinumtoxin beim Parkinson-Syndrom", W. Jost in dPV Nachrichten Nr. 139-4/2016 (pdf, 161 KB)

 

Ambulante Botulinumtoxin-Behandlung 

Im Rahmen einer Ermächtigung ist eine ambulante Botulinumtoxin-Behandlung auf Überweisung ausschließlich vom Neurologen oder Nervenarzt möglich, des Weiteren bitten wir um Vorlage der Versichertenkarte. Leider kann derzeit keine Überweisung des Hausarztes oder Internisten angenommen werden.  

 

Ansprechpartner für die Botulinumtoxin-Ambulanz ist

Frau Tanja Fiesel.  files/Daten-parkinson/image/personal/2015/tanja_fiesel_010.jpg

Terminvereinbarung Montag bis Freitag

8 bis 12 und 13 bis 16 Uhr unter der

Rufnummer 07834 / 971-212,

Fax 07834 / 971-340 oder e-mail

t.fiesel@parkinson-klinik.de.